Textildruck - Supporters Textilmanufaktur

Unsere Textildruckerei bietet verschiedene Möglichkeiten um Ihr Motiv auf die Textilien zu bringen

 

Siebdruck

Der Klassiker unter den Textildruckverfahren und optimal für große Stückzahlen. Mittels Gummirakel wird Druckfarbe durch ein feinmaschiges Gewebe auf das zu bedruckende Material gedruckt. Beim anschließenden Durchlaufen des Trockenkanals verbindet sich die Druckfarbe mit dem Textil und garantiert somit lange Haltbarkeit.

- Bis zu 12 Volltonfarben + Rastertöne

- Gute Waschbeständigkeit

- Auflage 20 bis 5.000+ Stück

 

Transfer Siebdruck

Ein Siebdruckverfahren das nicht direkt auf das Textil, sondern vorher seitenverkehrt auf ein spezielles Transferpapier gedruckt wird. Ist das Motiv auf dem Transferpapier gedruckt, wird es mit einem feinen Klebergranulat bestreut und anschließend durch einen Trockenkanal für mehrere Minuten angetrocknet. Perfekt für die Produktion von wiederkehrenden Motiven die in Intervallen abgerufen werden.

- Bis zu 12 Volltonfarben + Rastertöne

- Gute Waschbeständigkeit

- Auflage 20 bis 5.000+ Stück

 

Flex- und Flock Transferdruck

Im Transferdruck wird das Druckmotiv mit einen Schneideplotter ausgeschnitten, entgittert und mittels einer Transferpresse unter Hitze und Druck auf das Textil übertragen. Die dafür verwendeten Folien können glatt, matt, weich oder samtig sein, haben eine sehr hohe Farbechtheit und bestehen aus Polyester, Nylon oder Mischgewebe. Insbesondere bei der Veredelung von Sportartikel wie Trikots, Trainingsanzüge und Hosen findet dieses Verfahren Anwendung. Der Vorteil liegt in der kostengünstigen Einzelanfertigung und der einfachen Handhabe in der Herstellung.

- Bis zu 3 Volltonfarben

- Für die meisten Textilien, mit Ausnahme von Fleece und Frottee

- Individuelle Gestaltung in der Einzelanfertigung

- Auflage ab 1 Stück

 

Digital-Transferdruck CMYK

Beim Digitaltransferdruck wird das Motiv (Fotos, Bilder, Farbverläufe) auf eine bedruckbare Flexfolie aufgebracht und mithilfe eines Schneidplotters ausgeschnitten. Anschließend wird das Motiv auf eine Übertragungsfolie aufgebracht und unter großem Druck und bei Hitze mit der Transferpresse auf den Stoff übertragen. Es können mit dieser Technik farbintensive Motive, Fotos und Farbverläufe hergestellt werden.

- Unendliche Auswahl an Farben durch die Digitaldrucktechnik

- Für die meisten Textilien, mit Ausnahme von Fleece, Frottee und 100% Polyester

- Individuelle Gestaltung in der Einzelanfertigung

- Auflage ab 1 Stück

 

Sublimationsdruck

Die Sublimationstinte wird per Tintenstrahldrucker auf ein Trägerpapier gedruckt und danach mittels einer Transferpresse oder Kalander auf polyesterhaltige Textilien übertragen. Die Farbpigmente reagieren mit der Polyesterbeschichtung des Materials, dringen also in die Beschichtung ein. Die Textil-Oberfläche wird nicht verändert, man spürt also keinen Farbauftrag. Die Drucke waschen sich nicht aus und verblassen auch nicht. Es fallen keine Vorkosten an, somit sind geringe Druckkosten selbst bei Einzelstücken zu gewährleisten. Einzige Voraussetzung ist die Verwendung von hellen polyesterhaltigen Textilien, da Sublimationsfarben keine starke Deckkraft aufweisen.

Mit diesem Verfahren werden in unserem Hause

  • Polyesterschals (Seidenschals)
  • Tassen
  • T-Shirts

hergestellt.